Zielgruppen

 

Säuglinge mit folgenden Auffälligkeiten

  • Entwicklungsverzögerungen / Entwicklungsauffälligkeiten
  • Sog. Schreibabys
  • Babys mit Bevorzugung einer Körperseite
  • sogenanntes Kiss-Syndrom
  • Überstreckungsneigung
  • Ablehnung der Bauchlage
  • Atemwegserkrankungen (z.B. Mukoviszidose)
  • zu geringe/hohe Körperspannung
  • Trinkschwierigkeiten

 

Kleinkindern mit 

  • orthopädische Fehlhaltungen z.B. Skoliose
  • zerebrale Bewegungsstörungen
  • Gleichgewichtsstörungen
  • umschriebene Entwicklungsstörungen
  • ausgeprägter Unruhe
  • Zehenspitzengang
  • muskulärer Hypo- & Hypertonie

 

 

Vorschul- und Schulkindern mit 

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Orthopädische Fehlhaltungen
  • Ungeschicklichkeit
  • Aggressivität
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Unkoordinierten Bewegungsabläufen (z.B. im Sportunterricht, beim Radfahren und Schwimmen lernen)
  • Verkrampfter Stifthaltung
  • Schlechtem Orientierungssinn / mangelndem Zeitgefühl

 

 

Erwachsene mit 

  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Gelenkfunktionsstörungen
  • Rückenbeschwerden
  • Bandscheibenprobleme
  • neurologische Erkrankungen wie z.B. Schlaganfall, Parkinson
  • Ödempatienten nach Operationen und Krebsbehandlungen